14. und 13. Platz beim 3&4 Lauf zur Südbadischen Meisterschaft 2013 im Auto-Slalom in Ichenheim.
 
Es war ein verregneter Tag, es war auf Deutsch ein Sch... ! Regen, nur Regen- das hatte man sich sicher anders Vorgestellt, von Seiten des Veranstalters sowie von Seiten der Fahrer. Der Parcours, 800m lang, war nicht ganz einfach, vor allem bei diesen Bedingungen! 
 
Die Läufe will ich kurz fassen. In jedem Lauf mindestens eine umgeworfene Pylone! 
 
Am Ende hieß es:
 
1. Rennen 14 Platz
2. Rennen 13 Platz
 
Da die restlichen Auto-Slalom Veranstaltungen mit Kartslalom Veranstaltungen kollidieren, war das für mich das letzte Rennen in der Saison 2013! 
 
Gruß David
 
11.05.2013
 
10. Platz beim 2. Lauf zur Südbadischen Meisterschaft 2013 im Auto-Slalom in Breisach, AC
 
Kaiserstuhl.
 
Kein perfekter Tag:
 
An diesem Samstag ging es zur zweiten Auto-Slalom Veranstaltung im Jahr 2013.
 
Der Kurs war sehr flott gesteckt, was dazu führte, dass der Begrenzer des Motors zwei Mal in einer Runde einsetzte. Ihr merkt schon, das Spaß hier geboten bzw. vorprogrammiert war. Ich ging mit der Startnummer 30 in dieses zweite Rennen, was bedeutete, dass ich erst ganz am Ende fuhr. Mein Training war bescheiden... 59 ungerade...
 
Für den ersten Wertungslauf gab mein Dad mir die Aufgabe, besser zu starten und den am Anfang des Kurses gestellten Slalom sauberer und besser zu fahren. Das konnte ich dann auch recht gut umsetzten.
 
Im zweiten Wertungslauf musste ich nochmal in etwa eine ähnliche Zeit wie im ersten Lauf fahren um eine Platzierung unter den ersten fünf zu festigen! Leider konnte ich den zweiten Wertungslauf nicht ohne Pylonen-Fehler abschließen. Die Zeit 58:10 mit 3 Strafsekunden.
 
Am Ende bedeutete dies Platz 10.
 
Naja, beim nächsten Mal wirds dann hoffentlich wieder besser.
 
Nächste Veranstaltung in Ichenheim am 01.06.2013
 
Gruß David ;)

ADAC Autoslalom-Cup 2013: --> Fortlaufend nach oben!

 

Gelungener Einstand - 3.Paltz beim MSRT Freiamt!


Leicht angespannt, ging es am Samstag nach dem sehr gut verlaufenen JKS Training in Richtung Freiamt zu meinem aller ersten Autoslalom-Rennen. Der Ablauf des Rennens ist vergleichbar mit dem vom Superkart- und oder auch Jugendkartslalom. Nach dem Ablaufen treffen sich alle Teilnehmer zu einer kurzen Besprechung am Vorstart, worauf dann auch schon bald die Veranstaltung beginnt. Es wird von Hinten nach Vorne gestartet.

 

Mein Ziel für das erste Rennen war, keinen Unfall zu bauen und ein Ergebnis unter den ersten 10 zu erzielen. Bald war es dann auch schon soweit. Im Trainingslauf versuchte ich bestimmte Dinge aus, wie z.B. verschiene Linien, das Gefühl für das Auto zu bekommen, etc. - Die Zeit dementsprechend, doch aber 0 Strafsekunden.

 

Der erste Wertungslauf lief sehr gut, vor allem passte die Linie. Die Zeit 56.71 mit 0

Im zweiten Wertungslauf, fuhr ich eine ähnliche Zeit: 56:73 mit 0

Addiert bedeuteten diese zwei Zeiten für mich den dritten Platz in der Klasse SE.

 

Die nächste Autoslalom-Veranstaltung findet am 11.05.2013 in Breisach statt.

Gruß David

ADAC Autoslalom Cup: 

Mindestalter: 16 Jahre

Fahrzeuge: Opel Corsa mit Sportfahrwerk und Sportsitzen   

Kurze Erklärung: Beim Adac Cup werden zwei gleiche Fahrzeuge gestellt mit denen man die Pacours durchfahren muss. Der Ablauf ist der selbe wie beim JKS und beim Superkartslalom (9PS). Auch hier gibt es keine vielzahl an Aufgaben sondern nur Tor, Slalom, Gasse, Wende.

Diese Aufgaben sind natürlich etwas weiter auseinandergestellt, als beim Superkartslalom.

 

 

Nach zwei Fahrübungslehrgängen, die für die neu dazu kommenden Fahrer (wie mich) pflicht sind,  stand am 07.04.2012 das Sichheritstraining an. Es war eine tolle Erfahrung und außerdem eine sehr gute Übung Situationen dargestellt zu bekommen, die im Straßenverkehr oft auftauchen.

Übungen:

-Vollbremsung bis ABS einsetzt

-Vollbremsung auf nassem Asphalt

-Vollbremsung auf Halb nassem, halb trockenen Asphalt

-Wie weiter Übungen dieser Art

Zum Schluss war noch ein kleines Slalomtraining angesagt. Auch hier gab es viele neue Erfahrungen für mich. Vorallem diese:

"Der Unterschied vom Kart zum Auto ist rießen groß"

Dies war eines meiner vielen Ergebnisse, die ich nach diesem Tag gezogen hatte.

Doch ich freundete mich von Zeit zu Zeit immer mehr mit Strecke und Auto an.

Ich habe alle Lehrgänge mit Erfolg bestritten.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!