AMC Elztal 22.04.2012

Platzirung: 1.

April-Wetter und die zwei perfekten Runden:

Nach einem für mich gut gelaufenen Training am Samstag, hatte ich mich sehr gut gefühlt. Ich hatte meinen Vormittag sehr ruhig verbringen können, und fuhr dann nachtmittags entspannt nach Freiamt. Mir wurde gleich bei der Ankunft mitgeteilt, dass ich die Auslosung verpasst hatte und so als Erster in der Klasse Fünf fahren musste. Ich ärgerte mich erst sehr darüber, aber mein Dad sagte: "Es ist scheiß egal als Wievielter du startest." Im Nachhinein musste ich ihm Recht geben, da das Wetter verrückt spielte. Nach dem Ablaufen, hatte ich ein gutes Gefühl und die Strecke gefiel mir. Es war wirklich ein April-Wetter. Sonne, Regen, bewölkt Sonne, Regen.  Ich setzte mich in das neuen ADAC Kart und ich sagte zu meinem Vater: "Genial, man sitzt perfekt." Ich fühlte mich sehr wohl. Meine Trainingszeit war 46,33 mit 0 Fehler. Recht passabel, doch da war noch mehr drin. Mein Vater gab mir noch einmal die letzten Tipps und ich ging in meinen ersten Wertungslauf. 46,00 mit 0 Fahler. Eine echt super Zeit und ich war vollkommen zufrieden. Nach dem ersten Lauf, hatte ich 3-Zentel Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Ich fuhr nun meinen zweiten Wertungslauf und dieser war perfekt. 45,88 mit 0 Fehler. Ich hatte nun die Latte sehr hoch gelegt, die Schlussendlich auch keiner mehr übersteigen konnte.

Es war wirklich ein perfekter Tag!

Danke einen meinen Dad, der mir schon am ersten Rennen gleich den entscheidenden Tipp für die Saison 2012 gegeben hat. Mal schauen wie es sich entwickelt.

 

MSC Rebland 29.04.2012

Platzierung: 1.

Warmer, sonniger Tag mit tollem Abschluss!

Das zweite Rennen stand an. Nach recht gelungenem Training am Samstag, ging ich mit gutem Gefühl in dieses 2. Rennen. Was mich an diesem Wochenende aber ein bisschen behinderte, war meine leichte Erkältung. Doch es sollte für mich auch an diesem Wochenende gut laufen. Nach einer wirklich für mich perfekten Trainingsrunde, 36,09 mit 0 Fehler, hatte ich vor dem ersten Lauf ein wirklich gutes Gefühl. Mein Dad hatte mir nach dem Training gesagt:"Genau so, noch einmal." Dies versuchte ich im ersten Wertungslauf dann auch. Naja, nicht ganz das selbe aber: 36,11 mit 0 Fehler. Damit hatte ich den Grundstein für den späteren Sieg gelegt. Im zweiten Lauf gab mein Dad mir die Aufgabe: " Fahre es sauber nach Hause." Dies gelang mir dann auch. Die Zeit im zweiten Wertungslauf war 36,36 mit 0 Fehler.

Ich war am Ende dann sehr zufrieden.

Sieger, Tagesschnellster, Gesamtführender nach zwei Rennen und einen schönen Tag mit einem gewissen jungen Mädchen verbracht :)

Danke an alle die zu diesem Sieg beigetragen haben!!!

Euer David;)  PS: Weitere Bilder folgen;)

MSC Steißlingen 06.05.2012

3.Platz mit einer guten- und einer etwas schwächeren Runde !

Nachdem ich den Autoslalomlehrgang am Nachmittag, mit Erfolg abgeschlossen hatte, absolvierte ich

noch ein kleines Kartslalom-Training. Erst im trockenen und zum Ende hin noch eine kurze Zeit im

Nassen. Es lief eigentlich wie immer sehr gut. Am nächsten Tag war "Frühes Aufstehen" angesagt.

Beim Ablaufen war ich hoch konzentriert und ich hatte ein gutes Gefühl. Nach einem nicht ganz

perfekten Trainingslauf (36,94 mit 4 Strafsekunden), sprach ich mit meinem Dad noch einmal die

einzelnen Fehler kurz durch. Dann ging es los. Vollgas in den Kreis, aus diesem nicht ganz sauber raus,

durch ein deutsches Eck und danach in den mittleren schnellen Streckenabschnitt. Noch einmal

Konzentration auf die letzten zwei Bremspunkte und ab ins Ziel. Die Zeit 36,64 mit 0 Fehler. Somit war

ich 4 Hundertstel hinter dem Erstplatzierten. Danach war dann erst mal wieder Pause angesagt.

Doch als ich mit meinem Freund gerade zum Zweiten Lauf nach Vorne gehen wollte, fing es an zu

tröpfeln...  Aber dies legte sich nach 5 Minuten schon wieder. Der zweiter Lauf: Die Zeit nicht sehr

gut... 36,96 mit 0 Fehler doch dies reichte eben nur zum dritten Platz... Das ärgerliche, es fehlte ein

Zentel zur Ersten und 5 Hundertstel zum Zweiten... Aber so macht es doch Spaß, wenn es eng zu

geht;)

Danke an alle !

Euer David 

MSRT Freiamt 13.05.2012

4. Platz mit zwei unnötigen Strafsekunden!

Am Samstag hatte ich ein perfektes Training, vorallem wettertechnisch. Denn mein Training hatte so

ausgesehen, dass ich am Morgen im Regen mit meinem Kart, auf das ich die Regenreifen aufgezogen

hatte, trainiert hatte und mittags nach einer 1 1/2 stündigen Pause zum "2. Training" ging, welches dann

im Trockenen stattgefunden hatte. Deswegen also perfekt! Am nächsten Tag stand ich mit gutem Gefühl

auf, frühstückte und fuhr mit meinem Dad um 8:15 Uhr von zu Hause ab in Richtung Freiamt. Nach dem

Ablaufen, sprach ich mit meinem Dad noch ein, zwei Dinge durch und wir schauten uns von außen noch

einmal die wichtigen Ecken im Pacour an. Dann ging es in den ersten Lauf... mein Training war recht in

Ordnung... Die Zeit 42,20 mit 14 Strafsekunden, welche  ich mir alle im Ziel  abgeholt hatte. Haltelinie

überfahren + 6 umgeworfene Pylonen. Nach kurzer Durchsprache mit meinem Dad ging es dann auch

schon in den ersten Wertungslauf. Perfekt... Außer das Ziel... 41,68 mit 2 Strafsekunden, da ich die

Haltelinie überfahren hatte. Dazu möchte ich aber nicht viel sagen, weil dieses Thema Haltelinie bzw.

Zielgasse sehr umstritten ist... Naja, somit konnte ich im zweiten Lauf frei fahren und fuhr eine super

Zeit von 41,48 mit 0 Fehler. Damit war der Tag dann doch ein kleines bisschen gerettet und ich fuhr mit

einem 4. Platz und zwei starken Zeiten nach Hause.

Danke an meinen Dad und all die Anderen, die wieder einmal einen wichtigen Faktor gespielt haben!

Es Grüßt euch euer David ;)

   

AMC Pfaffenweiler 20.05.2012

Perfektes Heimrennen + zwei sehr gute Zeiten:

Das Wochenende begann für mich schon am Freitag Nachmittag, mit dem Aufbau der Strecke und

den weiteren Dingen, die zu tun waren. Es lief eigentlich alles super, bis auf ein paar kleine Dinge, die

am Parcour nicht passten. Aber auch das ist für den AMC Pfaffenweiler kein Problem. Zusammen regeln

wir alles. Am Samstag begann das Training nach kurzen Aufbauarbeiten pünktlich um 14 Uhr.

Ich brachte mein Kart natürlich auch zum Einsatz. Das Training verlief perfekt! Alles war auf ein perfektes

Rennen ausgerichtet! Alle Fahrer waren mit ihrem Training zufrieden und wir hatten unseren Spaß.

Abends, stand für mich dann das Champions League Finale an. Ein "Muss" als großer FC BAYERN

FAN. Leider ging das Spiel schlecht aus und ich war sehr, sehr geknickt. Doch am Sonntag, schlief ich

aus, frühstückte, zog mich an und entspannte mich am Fernseher und hörte aufmerksam der

Diskussionsrunde im Doppelpass auf Sport1 zu. Um 12:45 Uhr wurde ich von Bekannten abgeholt, deren

Tochter ebenfalls in meine Klasse fährt. In Pfaffenweiler angekommen, begrüßte ich erst einmal alle.

Bald schon war es so weit und ich ging in meine Konzentrationsphase. Ich war aufgeregt, da es mein

Heimrennen war, doch es sollte alles gut ausgehen. Nach kurzer Verzögerung, sowie nach

wiederholten Warmfahren der Karts, durfte auch ich einsteigen. Die Zeitverzögerung war dadurch

entstanden, dass mein Freund die Lichtschranke mit dem Kart mitgenommen hatte. Aber naja. Er konnte

nichts dafür. Ich stieg also in das Kart ein und fuhr auch dann gleich meine Trainingsrunde. Perfekt,

außer die letzte Aufgabe und die Zielgasse. Die Zeit war 38,19. Mein erster Wertungslauf. Bomben Zeit

mit 0 Fehlern. 38,41. Ich war überglücklich! Nach kurzer Pause und Konzentrationsphase bestritt ich

meinen zweiten Lauf. Die Zeit, ein Tick langsamer aber ok. 38,81 und das mit 0! Das war P1 mit zwei

Sekunden Vorsprung.

 

Danke an alle Helfer und alle die zum Sieg und dem tollen Wochenende beigetragen haben

Ganz besonderns Rolf Hesse !

Euer David

PS: Bilder folgen ;)

Soli Oberwinden 10.06.2012

4. Platz mit zwei unnötigen Strafsekunden, wie auch schon bei der Veranstaltung des MSRT Freiamt:

Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Training am Samstag, hatte ich doch am Ende des Trainings-Tages

wieder ein gutes Gefühl. Gut gelaunt ging es zum Rennen nach Oberwinden. Der Pacour war nicht der

Beste, aber ich dachte: Alle müssen es ja fahren. Bald ging es dann auch schon über zum Ablaufen. Ich

kratzte mit meinem Vater die wichtigen Stellen aus dem Parcour heraus und sah mir diese etwas genauer

an. Dann ging es in den Trainingslauf. Eine TOP Zeit! 41,18 mit Null Fehlern im Training. Genau so noch

einmal, hieß die Ansage von meinem Vater! Nach der holprigen Zieleinfahrt, zu der ich gleich komme,

stand die Zeit 41,82. Dazu kamen aber zwei Strafsekunden, da ich über die Haltelinie gefahren war.

Bitter... dann der zweite Lauf, in dem dann fast alles egal war. 41,50, eine Gute Zeit mit Null Fehlern.

Das Fazit aus dem Rennen: Zweiten Sieg an der Haltelinie liegen gelassen. Hoffentlich war dies das letzte

Geschenk!

Danke an alle ;)

Gruß von Eurem David und guten Start in die neue Woche!  

 

OAC Lörrach 17.06.2012

2. Platz (3. Platz nach Zeitenwertung, wegen Gastfahrer) nach einem für mich ordentlichen Rennen:

Da ich gestern keine Möglichkeit hatte zu trainieren, habe ich mein Training vorgezogen und bereits am

Mittwoch, wie immer zufrieden absolviert. Heute Morgen ging es dann auch gleich schon für mich los.

Nach dem Ablaufen mit meinem Teamkollegen, hatte ich noch eine Weile Zeit, da die Klasse 4 die

Veranstaltung eröffnete. Danach hieß es auch für mich noch einmal, Ablaufen. Der Parcour war eigentlich

sehr schnell, hatte aber viele kleine Stellen in sich, bei denen man Zeit gewinnen, sowie auch Zeit

verlieren konnte. Bald danach startete die Klasse 5  und ich begab mich in meine Konzentrationsphase.

Kurz danach ging es dann auch schon los... Noch  einmal Abklatschen mit den Kollegen und auf geht's.

Ein schwacher Trainingslauf.... 42, und weis nicht mehr.... Nun nochmals alles aus sich heraus holen.....

Ab in die Wertung und nach ca. 42 Sekunden, stand ich auch schon wieder im Ziel. 42,04 mit 0 Fehlern...

Naja, nicht ganz die Zeit, die ich mir vorgestellt hatte, aber naja ;)  Dann hatte der zu diesem Zeitpunkt

Erstplazierte Fahrer nochmals eine starke Zeit im zweiten Lauf, zum wiederholten

Male mit 0 Fehlern gefahren und ich musste einsehen, dass ich an diese Zeit nicht mehr heran komme.

Also hieß die Aufgabe für den zweiten Wertungslauf: Sauber den zweiten Platz nach Hause fahren...

Diese Aufgabe konnte ich dann auch perfekt lösen und fuhr eine Zeit von 41,95 mit 0 Fehlern. Das

Maximum hatte ich für heute erreicht!!! 

Danke an alle ;)

Gruß David

 

MSC Offenburg 24.06.2012

1. Platz mit knapp einer Sekunde Vorsprung... Ein hammer Tag!!!

Schon jetzt einmal DANKE für diesen hammer Tag an Joshua Heyder, Mirko Kuri, Stefano Siclari, Lorenzo Heyder und an alle anderen !!!

Wir konnten diese Woche endlich mal wieder ein schönes, zwar einsames, Morgentraining absolvieren.

Mein Dad und ich stellten eine schöne schnelle Strecke auf, da wir wussten: Offenburg, da ist der Motor

nur am "kotzen" :D ... Naja dieses Training lief perfekt ab! Ich hatte ein sehr, sehr gutes Gefühl für den

darauf folgenden Renntag. Meine Klasse startete  heute als Erste und eins war klar: Ausschlafen war

gestrichen ;( Naja aber so ist das Leben eines Rennfahrers... Damit muss man leben können und das

kann ich auch. Nach der Ankunft ging es , nachdem ich mich angemeldet hatte, schon über zum

Ablaufen. Die Strecke war wie vorausgesagt - schnell. Nach den üblichen drei Runden ablaufen, war die

Konzentrationsphase angesagt - mit meiner aller besten Freunden Joshua und Stefano. Bald danach ging

es auch schon für mich ins Kart. Mein Training war von der Zeit her nicht übel... 41,68 mit 2

Strafsekunden - ein Tor hatte ich mitgenommen. Mein Dad hatte gemeint: " Respekt alter, jetzt nur noch

das Tor stehen lassen." Diese Aufgabe konnte ich dann auch erfüllen und fuhr eine Zeit von 41,74 mit 0

Fehlern. Ich war sehr, sehr zufrieden und war zu diesem Zeitpunkt führender in der Klasse 5 mit 0,5 Sek.

also 5 Zehntel = eine halbe Sekunde Vorsprung. Im Zweiten Lauf folgte dann der krönende Abschluss ...

Eine Top Zeit, damit zugleich Tagesschnellster, 41,52 mit 0 Fehlern. Hammer!!!

Ich war sehr glücklich und zufrieden!

Danke an alle, vor allem an meinen Dad und an meine Mum, die mich so sehr unterstützen!!!

Gute Woche euch! Bilder folgen!

Gruß von Eurem David

AC Kaiserstuhl 01.07.2012

9. Platz in einem völligen Chaos-Rennen, dass aber nicht am Veranstalter lag!

 

Am Samstag Mittag absolvierte ich mein Training, welches in der prallen Hitze stattgefunden hatte. Es

lief sehr gut und mein Selbstvertrauen war nach dem Sieg beim MSC Offenburg noch einmal gestiegen.

Meine Klasse startete am Sonntag Nachmittag, an welchem es regnete. Nach den, wie schon immer

gewohnten drei Runden ablaufen, ging es in die Konzentrationsphase. An diesem Tag gab es wieder

einmal Probleme mit den Karts. Der Luftfilter zog dauerhaft Spritzwasser des rechten Vorderreifen. Es ist

logisch, dass wenn der Luftfilter nass bzw. feucht ist, der Motor natürlich nicht laufen kann

bzw. mitten in einer Runde abstellt.

Hier eine kleine Zusammenfassung, von dem, was sich an diesen Tag dort ereignet hatte:

In der Klasse 5 stellte das Kart 2 während des ersten Laufs der Startnummer Fünf komplett ab. Drei weitere Versuche bleiben erfolglos. Daraufhin wurde das Kart gegen ein Ersatzkart vom ACK getauscht. Während dessen fuhren die Fahrer die für Kart 1 eingeteilt waren ihren ersten Lauf.

Nachdem Kartwechsel wurde festgelegt, das der komplette Lauf wiederholt werden muss. Doch auch bei dem ACK-Kart tauchten die ersten Feuchtigkeitsprobleme nach dem dritten Starter wieder auf. Es folgten weitere Fehlversuche. Letztlich wurde beschlossen die Klasse 5 nur mit Kart 1 fahren zu lassen, was wiederum einen Neustart mit sich brachte. So kam es dann, dass einige Fahrer sechs bis acht Runden, die meisten aber drei Runden fahren konnten, bis dann endlich die zählbare Runde kam. Die Fahrer David Giesel und Philipp Drays waren die einzigen mit einer Trainingsrunde. Bei diesen Wetterbedingungen ist diese Mehrzahl an gefahrenen Runden ein messbarer einseitiger Vorteil.

Die Fahrer sind der Meinung dass durch diesen Ablauf das Ergebnis komplett verzerrt und unfair ist. Sie berufen sich zudem auf das Reglement das besagt, dass die Läufe auf zwei Karts ausgetragen werden müssen.

                                                                                                         gez. C.Giesel

Nun, mein Trainingslauf war schwach. Ich hatte einen Fahrfehler, der mehr sehr peinlich war :D

Die Zeit war 49, ... sec. mit ein paar Fehlern... Im ersten Wertungslauf wurde es nicht viel besser und meine runde war sehr schwach! Das wusste ich schon vor dem Ziel und es kam natürlich was kommen musste... Meine Konzentraittion hatte schon vor der Zieleinfahrt nachgelassen... Zu stark im Ziel gebremst und der Arsch nahm 3 Pylonen in der Zielgasse mit... 6 Sekunden auf die Zeit drauf... wobei die Zeit besser war, als ich dachte... 49,24 aber eben mit 6 Sekunden. Der Unmuht war groß und ich fragt mich, warum alles so ungerecht für manche Fahrer zu ging! Im zweiten Lauf wollte ich nochmal alles raus hauen... Jetzt zeigen, dass ich schon in meiner dritten Runde die Top-Zeit fahren kann!

Und yeah man! Es gelang und wie:) 48,68 mit 0 Fehlern! Ich riss die Arme hoch, auch wenn es nicht alle verstanden hatten, warum ich das tat!

Ihr denkt sicher jetzt alle, also die das hier gelesen haben, dass ich wieder an selbstvertrauen und stärke verloren habe aber Nein !!!! Ich habe noch einmal einen rießen Schub bekommen! ICH FÜHLE MICH SO STARK WIE NIE ZUVOR!!!! Es ist jetzt Zeit dafür, endlich den Titel einzufahren!

Jedes Rennen bedeutet alles auf P1!!!

Entschuldigt, für den verspäteten Bericht aus dem Kaiserstuhl!

Danke

Euer David ;)

AMC Meßkirch 08.07.2012

1. Platz nach einem Kopf an Kopf Rennen!

Nach einem hammer Training am Samstag, mit neuen Reifen, mit denen das Kart perfekten Grip hatte,

ging es am nächsten Tag mit guten Gefühlen nach Meßkirch. Nach ca. 2 Stunden Fahrt, waren wir um

12:10 Uhr in Meßkirch angekommen, wo gerade die Mittagspause begonnen hatte. Ich hatte noch Zeit

mich mit meinem Freunden zu Unterhalten, da die Strecke noch nicht freigegeben war. Bei Beginn der

Siegerehrung von den Klassen 3 + 4, war es soweit. Die Strecke war frei zum Ablaufen, bei dem mir bald

auffiel, dass das genau mein "Ding" war. Sehr schnell und rund, genau das, was ich liebe. Nach dem

ablaufen ging es in die Konzentrationsphase... Kurze Zeit später hieß es: Helm an und los gehts! Joshua

Heyder hatte gleich einmal eine Top-Zeit auf seiner Heimstrecke vorgelegt. 43,31 mit 0 Fehler! Mein

Training buchen wir unter die Kategorie: Strecke kennenlernen... 44er Zeit mit ein paar Fehlern. 

 

Meine Wertung war aber dann um so besser! 43,48 mit 0 Fehlern! Knapp drei Zehntel hinter J.

Heyder. Da der Rest sich schon im ersten Lauf leider selbst, - zum Teil jedenfalls - besiegt hatte,

entstand ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Joshua Heyder und mir! Großer Mototrsport sag ich nur ! Ein

Fehler entschied es dann im zweiten Lauf! Joshua Heyder hatte die beste Einzelzeit des Tages gefahren,

leider aber mit einer Pylone. Die Aufgabe für mich hieß zum wiederholten Male in dieser Saison: Fahr den

Sieg sauber nach Hause! Diese Aufgabe konnte ich glänzend meistern! Die Zeit: 43,54 mit 0 Fehlern! Es

war vollbracht! 5. Saisonsieg!

Danke an alle, die dazu beigetragen haben! Ganz besonders danke ich meiner Mum und meinem Dad!

Es grüßt euch Euer

David!     (Bilder folgen!)

MSC Bernstein-Michelbach 14.07.2012

1. Platz in einem von mir sehr starken Rennen, wie ich persönlich feststellen musste!

Nach dem Training am Freitag, ging es dieses Wochenende schon am Samstag los! Nach der Ankunft in

Michelbach, besichtigten mein Dad und ich zuerst ein Mal das Gelände, da hier zum ersten mal ein

Rennen statt fand und hier die Deutsche Kartslalom-Meisterschaft 2012 stattfinden wird! Mir war sofort

klar: "Hier will ich im Oktober ein zweites Mal stehen !"

Nun ja, das Wetter war bescheiden, es regnete immer wieder und der Wind blies stark. Nach der Klasse

4 war es dann für mich soweit! Die Strecke war zum Ablaufen für Klasse 5, freigegeben. Die Strecke war

zwar schnell, hatte aber in Sachen rund oder eckig, beides vorzuweisen! Nach dem Ablaufen ging es wie

immer in die Konzentrationsphase... Ich war hoch konzentriert, da ich wusste: "Heute kann ich den Sack

zu machen" ! (fast jedenfalls) Wir fuhren mit Intermediate-Reifen, da das Wetter wie gesagt, wechselhaft

war!

Nach einem ordentlichen Training, standen alle Zeichen auf Sieg! Dann der erste Wertungslauf...

Perfekter Lauf , mit einer Zeit von 37,69 und 0 Fehler! Das war die schnellste Zeit im

Regen mit knapp einer halben Sekunde Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Auch im zweiten

Wertungslauf passte wieder alles und die Zeit war wieder sehr gut: 36,87 mit 0 Fehler! Das war der Sieg

und fast auch schon der Titel!

 

MSC Hornisgrinde 15.07.2012

13. Platz im Lotterierennen!

Nach einem kurzen Training am Samstag Nachmittag/Abend ging es am Sonntag wieder

früh aus den Federn heraus zum Rennen des MSC Hornisgrinde! Wieder sah es nach Regen

aus... Der Parcour war schnell und rund. Nach dem Ablaufen, ging es in die

Konzentrationsphase, worauf schon bald der Startschuss für die letzten 5 Fahrer fiel... Nun

ja, das Training war nicht schlecht, aber ich dachte: da muss mehr gehen! Es nieselete und

die Zeiten der letzten drei Fahrer im 1. Wertungslauf waren gut, reichten aber nicht aus...

Das Ende und das Mittelfeld hatte seine Runden im Trockenen absolviert und war nun aber

durch die gemischten Verhältnisse vor die Spitzengruppe gerutscht! Auch meine Kollegen

Joshua und Phillip wollten das mit den langsamen Zeiten nicht ganz begreifen, da der Grip

nicht durch den leichten Nieselregen abgebaut hatte! Aber das kam wahscheinlich durch

den Kopf....  Aber eben auch nur Kopfsache, keine Ausrede... Die Zeit im ersten

Wertunglauf war 34,31 mit 0 Fehler. Im zweiten Lauf wiederholte sich die Geschichte, nur

noch dramatischer... Bis zur Startnummer 5 was es trocken geblieben, danach aber: "Voller

Piss" ! Trotz allem wollte ich die schnellste Zeit im Regen fahren... Dies gelang mir: 41,68 mit

0 Fehler!

 

Das war Titel Nummer 1!!!

Danke an alle!

 

Gruß David ;)

Letztes Rennen beim OKCCS Rheinfelden 22.07.2012

Platz 1, mit nur 5 Hundertstel vor Phillipp Drayß !

Nach einem hoch konzentrierten Training am Samstag, startete ich mit viel Freude in den Sonntag, trotz sicherem Titel, hoch konzentriert und Platz 1 im Auge! Hinter mir, ging es noch um die Positionen 3,4 und 5 ! Es war ein sehr schneller, runder, doch anspruchsvoller Kurs gestellt. Nach der Klasse 4, in der es ebenfalls noch um alles ging, war die Strecke zum Ablaufen frei gegeben worden. Darauf folgte wie üblich die Konzentrationsphase, die aber diese Mal nur sehr kurz war, da die Durchnittszeit von einer Runde gerade mal bei 35 sec. lag... Der Trainingslauf war nicht schlecht: Eine hohe 33er Zeit mit 2 Strafsekunden. Phillipp Drayß, hatte in der Zwischenzeit eine gute Zeit mit 0 Fahlern hingelegt: 34,01 ! Mein 1. Wertungslauf lief perfekt.... Außer die Kreisausfahrt, bei der noch Luft nach oben war! Meine Zeit aber, 33,78 mit 0 Fehler! Der Top Wert bis dahin.

Nach einer kleinen Pause, war es dann auch schon wieder soweit. Phillipp Drayß hatte wieder eine sehr gute Zeit auf den Asphalt gelegt: 33,68 mit 0 Fehler. Dann war es soweit, für mich, das muss ich gestehen, eine kleine Ehre:

Letzter Fahrer des Turniers, der Saison und der Klasse....

Ein hammer Feeling und ich dachte mir: "Hau nochmal alles raus !" Naja, ich machte es sehr genau, ich fuhr leider auf Sparflamme: 33,86 mit 0 Fehler ... Der knappe Sieg, totzdem aber vollkommen zufrieden.

 

Für mich steht jetzt erst einmal hartes Training an, dass sich nicht nur mit fahren gestalten wird.... Sicher nicht....

Bis dahin wünsche ich Euch schöne Sommerferien mit viel Sonne!

Danksagung für die Saison (in Südbaden, geht ja noch weiter ;) ) an:

- Meine Mum und an meinen Dad, die beide einen großen Anteil am ersten Titel, diesen Jahres, haben!

- Die Observer Rolf, Roland und Günter, die wirklich ein Super Team abgeben !!!

- Freunde, Verwandte für die Unterstützung

 

Bilder folgen sowie Trainingsberichte, Termine usw. werden auf der Homepage zu lesen sein! 

 

Gruß David ;))  


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!